Die LindesSelbstHilfeGruppeKaufsucht in Hannover

stellt sich vor und bietet Hilfe an!           

"LindesSelbstHilfeGruppeKaufSucht" HANNOVER

   LANDESVERBAND NIEDERSACHSEN


seit 2002



Liebe Betroffene

liebe Angehörige, liebe Leser meiner Homepage, 

ich freue mich, dass Sie meine Homepage -  Internet-Präsenz -besuchen.

 Das Jahr 2019 neigt sich nun dem Ende zu, es ist viel passiert in diesem Jahr. Ich und andere in der Gruppe hatten sehr zu kämpfen, viele Veränderungen, gesundheitlich, beruflich und vor allem privat. Sei Anfang November gibt es die Gruppe seit 17 Jahren, was schon eine sehr lange Zeit ist und es diese Gruppe deutschlandweit  die Erste dieser Art war.

Nun möchte ich berichten, das es in diesem Jahr aufgrund der angebotenen Sprechstunde auch zu Mobbing, Belästigungen und tiefgreifenden Ereignissen kam wie Gesprächsaufnahmen (Mitschnitte) die sehr persönlich waren. Immer mehr Anrufe zu jeder Tag und Nachtzeit mit vielen Telefon oder Handynummern die es nicht gab nicht gibt oder nicht mehr erreichbar waren, trotz der Bitte um Rückruf mit der Stimme des oder der Betroffenen. 2016 waren wir schon einmal in solch ähnlicher Phase, seitdem gibt es keine Telefonnummern untereinander mehr, nur noch freiwillig.  

Nun werde ich aus diesen Gründen keine Telefon-Sprechstunden mehr anbieten. Nur für die mir bekannten Personen oder Gruppen. 

Gerne tausche ich mich weiter per Email aus, dann per Telefon und dann weiterhin für die Termine zum Gruppentreffen oder Besuch. Stalking, Handy-Orten, waren auch in der Gruppe die Folge. Es lag daran, das Angehörige, unseren Gruppen-Standort und die genaue Zeit, die der Betroffene bei uns verbrachte, wissen wollten. 

Eine Erkenntnis die mir bis dato so unbekannt war.  

Die Gruppe und ich haben nun etwas daraus gelernt und die Gruppenregeln geändert. 

In diesem Jahr werden auch keine Gruppen mehr für Neu-Betroffene stattfinden. Erst wieder 2020. 

Dieses ist in der Hinsicht begründet, das in diesem Jahr trotz Vereinbarungen und großer Wichtigkeit, die Termine zur Gruppe von einigen Betroffenen, nicht eingehalten und nicht einmal abgesagt wurden. Leider wird genommen und nicht mehr gegeben.

Ich bitte alle die Hilfe suchen, die Hilfe brauchen, zu bedenken, das ist meine Zeit, die auch sehr kostbar ist, da ich das ehrenamtlich mache, Familie habe und auch die Gruppe die Zeit anbietet, um Hilfestellung bezüglich der Kaufsucht zu geben. Ohne Austausch in und mit der Gruppe ist leider keine Hilfestellung der Kaufsucht möglich. Die Zeiten für die Gruppe sind vorgegeben und ich bitte sie einzuhalten, und wenn nicht bitte ich diese abzusagen, damit ich über das Kommen oder Nicht-Kommen Bescheid weiss. 

Jede Aufregung, jede Ängstlichkeit für Neue Betroffene, in die Gruppe zu kommen, die einem ja fremd ist, kann ich verstehen. Diese haben und hatten wir alle, jeder von uns der neu in die Gruppe kam, bedenkt aber bitte auch, dies ist eine anonyme Gruppe, die Gruppe ist freiwillig und die Gruppe bietet Euch höchstes Vertrauen und Verstehen was die Kaufsucht mit ihren Ängsten, Depressionen anbietet, zueinander und untereinander. Die KaufSucht hat viele Facetten, das Kaufen hat mit sehr vielem und unterschiedlichen Verhalten  zu tun. Das alles können wir besprechen und austauschen. Wir sind alle sehr empfindlich durch die Sucht, die Anfeindungen, Ausgrenzungen, Diskriminierungen, Verurteilungen. Wir müssen uns nicht noch untereinander verletzen oder kontrollieren, wir wollen ehrlich zueinander sein, soweit es in den Anfängen geht. Denn Vertrauen muss erst aufgebaut werden, von jedem in der Gruppe. Nicht in jeder Konstellation können wir immer gleich reden.

Leider hat sich unser Gesellschaft in den letzten Jahren sehr verändert, Gutes tun oder sogar ein Lächeln vergeben wird sehr schwer angenommen es sind viel mehr Erwartungen an alle Hilfegebenden und dann entstehen die oben genannten Dispute, Vorwürfe. Kaufsucht ist nicht "heilbar" aber "helfbar". 

Ich biete und gebe Euch meine Zeit, die Gruppe bietet und gibt Euch ihre Zeit, deshalb werft sie durch nicht kommen, nicht absagen, nicht mehr erreichbar sein, nicht abwertend sein, so einfach weg. Nutzt es nicht aus, sondern gebt wieder ein wenig mehr Wertschätzung an die, die Euch helfen wollen und wirklich helfen, diese Sucht, in den Griff zu bekommen.

Es ist nicht leicht seinen Lebensplan zu ändern aber die Sucht hat ihn schon drastisch verändert und alleine kommt niemand aus dieser Kaufsucht raus. Die Sucht bleibt ein Leben lang. Mal mehr mal weniger, aber sie ist immer auf Abruf und wer sagt, er ist geheilt, der lügt!!! In der Sucht bauen wir uns ein Lügenkarussell auf, aber das ist der SuchtEigenSchutz, wie bei jeder Sucht aber ein Selbstbetroffener weiss halt auch immer, wenn der andere seine Geschichte erzählt, was derjenige meint, was er erzählen kann, darf  und auch nicht, was ein Lüge ist und was eine Suchtgeschichte ist, die jeder von uns hat, der in die Gruppe kommt erzählt oder mir schreibt. Wir wissen, was wahr ist, oder nur gespielt wird von den Betroffenen.

Passt auf Euch auf, nehmt bitte die Hilfe an die ihr angeboten bekommt. Ihr merkt, wer es mit Euch ernst meint, oder nicht und wer Euch nur eine Geschichte erzählen will.

Ich werde weiter versuchen zu vertrauen, zuzuhören und zu helfen.

Zusammen sind wir stark! Viel Mut, Kraft und Stärke.


Alle Dinge, die wir tun, hinterlassen Spuren. Alle Gespräche, die wir führen, hinterlassen Gedanken. Alles, was wir sehen, hinterlässt uns Bilder. Alles was wir wahrnehmen, hinterlässt uns Phantasien. Bei Jedem, der uns liebt, hinterlassen wir Gefühle. Bei Jedem, den wir lieben, hinterlassen wir uns. Wir hinterlassen Spuren, egal wo wir gehen, egal mit wem wir reden, egal wo wir lieben, egal was wir tun. Verfasser unbekannt   



Nehmt bitte meine Worte als Hilfe, Kraft, Stärke, als Unterstützung zur Anerkennung der Kauf-Internetkaufsucht-Sucht, und seht mich bitte als Unterstützerin, als Selbstbetroffene, um Hilfe an Euch weiter zu geben.

Ich schreibe diese Worte und Erzählungen um meine erlebten, erfahrenen, gelebten, gespürten, gerochenen, gehörten, gesehenen und ertragenen Kaufsucht für Euch umsonst.

Ich möchte nicht, das Ihr dieses als Buch kaufen sollt.

Viel Mut, Kraft und Stärke. Zusammen sind wir stark. 

Nicht aufgeben!!!!

Herzlichst

Sieglinde Zimmer-Fiene






       Aktuell können Sie mich über meine E-mail's erreichen:     


info@kaufsuchthilfe.de          

Lindesselbsthilfehannover@t-online.de


        zu den genannten Terminen.

        Ich alleine verwalte meine Homepage, Mails, Nachrichten, 

        deshalb antworte ich nicht immer sofort.

      

  


      

DIE GRUPPENTREFFEN FINDEN  IN   HANNOVER   STATT.

 

Weitere Hilfen siehe link,

 MH Hannover, 

Salus Klinik Friedrichsdorf

Rechtsanwältin für Strafrecht Tanja Brettschneider Hannover


  Anonymität ist selbstverständlich gewährleistet.








   


 

Im Interesse aller Betroffenen, betreibe ich weiter die Öffentlichkeitsarbeit im In- und Ausland, (wie Interviews und Vorträge bei Medien, Presse, Radio, Fernsehen, Internet, Krankenkassen, Veranstaltungen, Schulen, Seniorenheimen, Kliniken, Gruppen, Tagungen, Schuldnerberatung, Banken usw.), um das Thema weiter in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. 

Aus diesen Gründen bin ich auch nicht immer per Telefon oder Mail erreichbar.


Meine Arbeit für Sie ist Ehrenamtlich.


Ich kämpfe mit allen, mir zur Verfügung stehenden Mitteln,

um die Anerkennung der Kauf- und Internet/Kaufsucht. 

Siehe auch meine P e t i t i o n.

 

Die Kaufsucht ist eine der seltenen Erkrankungen - Krankheiten (siehe ICD-11), pathologisches Kaufen, deshalb immer noch nicht so anerkannt, wie ich es mir wünsche. Ich werde aber im Namen aller, weiter für die Anerkennung kämpfen und überall wo ich eingeladen werde, es zum Thema machen.


Herzlichst

Sieglinde Zimmer-Fiene



                     

Danke an alle Menschen, die an mich glauben und mir weiter zur Seite stehen. 

Ich werde 2019 weiter für Sie da sein und sie unterstützen.






Bitte lesen Sie doch weiter...


Ich war in verschiedenen Talk Sendungen in den letzten 17 Jahren eingeladen:



Stern TV Günter Jauch

Maischberger

Nacht Cafe    2x

Unter uns      2x

Markus Lanz

Dellings Woche 

NDR Themenwoche Sucht

WDR Talk Köln

Frau TV  2x

Primiere TV Erika Berger

Internet TV  2x


und in habe in vielen Radio Sendern sprechen dürfen.

Ich habe in vielen Zeitungen Interviews zum Thema Kaufsucht geben dürfen.


Es ist mir eine große Ehre, so das Thema Kaufsucht bekannter machen zu können.






Auftaktveranstaltung 15. Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Bundesministerin Dr. Franziska Giffey hat gemeinsam mit dem Vorsitzenden des BBE Sprecher*innenrates Dr. Thomas Röbke am 13.09.2019 feierlich die diesjährige »Woche des bürgerschaftlichen Engagements« eröffnet.


mehr Informationen siehe  Neuigkeiten






Neue Presse Online+ Ausgabe vom 10. Juli 2019

und am 11.Juli 2019 Print-Ausgabe

 


http:// Spalten: 1 https://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Kaufsucht-Eine-Betroffene-aus-Hannover-spricht






 

 Der nachfolgende Artikel ist in der Eppendorfer

 Zeitung für Psychiatrie & Soziales Ausgabe 1/2019 erschienen


https://eppendorfer.de/shoppen-bis-der-arzt-kommt/







Jeder schöne Augenblick ist eine Perle, die wir auf die Kette unseres Lebens fädeln.

Und jeder Glücksmoment, den wir genießen, macht unsere Kette ein kleines bisschen kostbarer.

Jochen Marisa






 

 


Von mir, zu Ihnen


Alles ist im Wandel


Augenblicke,

von denen du dir wünschst,

dass sie immer andauern, und


Augenblicke

von denen du dir wünschst,

dass sie niemals stattgefunden hätten.


Beide kannst du nicht festhalten,

denn sie gehen vorüber.


Genieß die schönen Augenblicke und vertrau darauf,

dass die unangenehmen vorüberziehen.

 

 






 

 


 

 


Urkunde KIBIS Nienburg

 

 

 

Jubiläumskarte KIBIS Hannover

 

 

 

  

 

 

 

 

© 2002-2019 www.kaufsuchthilfe.de, All Rights Reserved. Design by A. Zimmer und Sieglinde Zimmer-Fiene 

Alle Inhalte wie Texte oder Bilder sind inhaltlich geschützt und dürfen ohne die schriftliche Genehmigung von Sieglinde Zimmer-Fiene weder ganz noch teilweise vervielfältigt, weitergegeben, verbreitet oder gespeichert werden. Dies bezieht sich auch auf schon erstellte und versandte Broschüren von Sieglinde Zimmer-Fiene, SelbstHilfeGruppeLindesKaufSuchtHilfe. Meine Worte sind selbst erarbeitet, gelebt und erlebt. Worte und Texte geschrieben von Sieglinde Zimmer-Fiene, LindesSelbstHilfeGruppeKaufSuchtHannover in Hannover.

 

 

 

 

 

 

 

 
E-Mail
Anruf
Infos